All-Style-Budo-Team e.V.

Kobudo

Kobudo - Kanji (Schriftzeichen)

Übersetzt bedeutet Kobudo (früher: Kobujutsu) etwa alte (Ko) Kampf- (Bu) Künste/Weg (Do).

Inhaltlich wird hierbei der Umgang mit den verschiedensten Bauern-, Fischer- und Handwerkerwerkzeugen geübt.

Die Ursprünge des Kobudo liegen auf den Ryu-Inseln, von denen Okinawa die größte ist.

Zur Zeit der japanischen Besatzung durften die Bewohner der Ryu Kyu (Ryu-Inseln) keine Waffen tragen.

Dieses Verbot galt jedoch nicht für Gegenstände und Werkzeuge des täglichen Gebrauchs. Darum nahmen die Bewohner einige ihrer Werkzeuge und schufen für jede "Waffe" ein spezielles Selbstverteidigungssystem. Dieses half ihnen sich gegen die Besatzer und gegen Räuber zur Wehr zu setzen.

Im 19. Jahrhundert verlor sich der "kriegerische" Hintergrund des Kobujutsu.

Die Silbe Jutsu (Kunst) wurde durch Do (Weg) ersetzt. Somit wurde aus der Kriegskunst eine Kampfkunst.

Informationen zu den einzelnen Waffen-Stilen: